header

Canyoning im Schwarzwasserbach

Faszinierendes Naturerlebnis der sportlichen Art: Canyoning im Schwarzwasserbach

Inmitten eines fantastischen Gebirgspanoramas befindet sich das österreichische Kleinwalsertal. Zahlreiche Besonderheiten zeichnen die beliebte Urlaubsregion aus, die aufgrund ihrer abgeschiedenen Lage nur von deutscher Seite aus direkt zugänglich ist. Für uns Canyonisten ist das Kleinwalsertal schon aufgrund der Canyons und Wanderwege, die zu ausgedehnten Touren einladen, ein magischer Anziehungspunkt.


Ein solcher Canyon findet sich im Schwarzwasserbach, einem Nebenbach der Breitach, dem aus unterirdischen Quellen (so genannten Karstquellen), die Teil eines riesigen Höhlensystems sind, frisches Süßwasser zugeführt wird, das hier und da für eine kühle Erfrischung während der Canyoningtour sorgt. Beim Canyoning im Schwarzwasserbach können bereits sportive Anfänger alle Bewegungsarten kennenlernen, die das Canyoning-Erlebnis auszeichnen: Auf geführten Touren rutschen oder springen sie dem abwärtsgewandten Lauf des Canyons folgend, klettern, seilen sich an steilen Felswänden ab oder überwinden Hindernisse, die Wind und Wetter auf der Route platziert haben.

Fortgeschrittene zieht es zum Schwarzwasserbach, weil dieser ein extrem abwechslungsreiches Canyoning ermöglicht. Abseilhöhen von 20 Metern, mit aktiven Abseilen von dir selbst, und Sprunghöhen von 10 Metern sind hier durchaus drin – eine gute Gelegenheit also, das eigene Können zu perfektionieren. Das kristallklare Wasser, die wunderbare Aussicht von der Naturbrücke am Ende der Canyoningtour und die gastfreundliche Umgebung laden dazu ein, sich für das Canyoning im Kleinwalsertal zu entscheiden.

Slide 1
Slide 1
Slide 1
Slide 1
Slide 1
Slide 1
vorherige
nächste

Den Elementen auf der Spur beim Canyoning im Schwarzwasserbach

Canyoning ist somit das perfekte Outdoorerlebnis für alle, die sich auspowern und dabei mit den Urelementen, ab